Atlantic Odyssey - Jimmy Cornell will zurück zu den Wurzeln

(21.5.2013) Jimmy Cornell hat in der Segler-Gemeinde eine Institution geschaffen: die Atlantic Rally for Cruisers, kurz ARC. Ihr folgten viele weitere Langfahrt-Projekte für Blauwasser-Fahrtensegler und ganz aktuell die neue Atlantic Odyssey. Sie startet wie die ARC auf den Kanaren, hier teilzunehmen ist aber durch Sponsoren-Unterstützung erheblich günstiger...

Organisator Jimmy Cornell hat sich zum Ziel gesetzt, den ursprünglichen Geist der ARC wieder aufleben zu lassen. Den Geist einer gemeinschaftlichen Blauwasserreise, in der das gemeinschaftliche Segeln und weniger der Wettbewerb untereinander an erster Stelle steht. Gleichzeitig werden die Teilnehmer die entscheidende Portion an Sicherheit erfahren, die vielen sehr wichtig ist bei einer langen Blauwasserfahrt.
Zum ersten Mal in einer Transatlantik-Fahrtenregatta haben die Teilnehmer die Wahl zwischen Abfahrt- und Ankunftshafen, denn Jimmy Cornell bietet für 2013/2014 gleich zwei Termine und auch Strecken an.
Atlantic Odyssey I: 17. November 2013 von Arrecife, Hauptstadt der Insel Lanzarote, nach Le Marin auf der Karibik-Insel Martinique.
Atlantic Odyssey II: 12. Januar 2014 von Santa Cruz de la Palma nach St. George, Hauptstadt der Karibik-Insel Grenada.
The Atlantic Odyssey wird von der Marina Puerto Calero auf der Insel Lanzarote unterstützt und von der Regierung der Kanarischen Inseln sowie den Hafenbehörden.
Auf Lanzarote wird die Flotte der Atlantic Odyssey I in der Marina Lanzarote in der Hauptstadt der Insel, Arrecife, ihre Liegeplätze finden. Das Liegegeld hier ist schon in den Teilnahmegebühren enthalten, denn die Marina Lanzarote ist ein Projekt des Sponsors Marina Puerto Calero.
In La Palma, Startpunkt der Atlantic Odyssey II, werden die Boote in der Marina La Palma anlegen, in der Nähe der attraktiven Hauptstadt Santa Cruz.
Für die Teilnahme an den Transatlantik-Segelveranstaltungen zahlen Teilnehmer nur 500 EUR pauschal, unabhängig von der Länge des Bootes oder der Anzahl der Crew. Crews mit Kindern unter 16 Jahren an Bord und Crews mit besonderen Zusammenstellungen, können sogar kostenlos teilnehmen. Wer zuvor an einer anderen Segelveranstaltung von Jimmy Cornell teilgenommen hat, zahlt nur die Hälfte, 250 EUR.
Darin enthalten sind schon kostenlose Liegeplätze für die Woche vor dem Start und Spezialtarife für längere Hafenaufenthalte. Vergünstigungen wird es auch bei den Krangebühren geben.
Teilnehmer der Atlantic Odyssey werden mit einer Satellitenanlage ausgestattet, so dass die Position der Yacht auf der Website www.atlanticodyssey.org verfolgt werden kann.
Der Beginn der Atlantic Odyssey I markiert den 20. Jahrestag, an dem Lanzarote zu einem UNESCO-Biosphärenreservat erklärt wurde. Die Teilnehmer dieser Regatta sollen deshalb ermutig werden, an einem Forschungsprojekt während Ihrer Tage auf See teilzunehmen.
Der Start der Atlantic Odyssey II nach Grenada wird mit den Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der Unabhängigkeit Grenadas zusammenfallen.
Die Atlantic Odyssey werden von Jimmy Cornell’s Firma Cornell Sailing veranstaltet.
Interessenten wenden sich per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">'+addy_text93567+'<\/a>'; //-->
Ein Anmeldeformular findet sich unter www.atlanticodyssey.org/register